ProJet MJP Dental 3D Drucker

MJP - MultiJet Printer - Photopolymer Jetting

ProJet 3600 Dental
ProJet MJP DENTAL 3D Drucker

Starke Argumente für die ProJet MultiJet Technologie im Dentalbereich. Einsetzbar mit allen kompatiblen Intraoral-, Gips-, und Abdruckscannern (offenes System). Genaue, einheitliche und kostengünstige Herstellung von präzisen Dentalmodellen wie Kronen und Brücken, orthodontischen und Teilprothesen Modellen, sowie Bohrschablonen und Kiefermodellen. Hervorragende Paßgenauigkeit und Anpassung der Präparationsgrenze. Einfache Bedienung.

Digitales Erstellten von Meister- und Arbeitsmodellen und Bohrschablonen mit unschlagbarer GENAUIGKEIT und PRODUKTIVITÄT

Vereinfachen Sie die Herstellung von dentalen Meister-, Arbeits- und Situationsmodellen. Sparen Sie Zeit und Geld durch den Einsatz eines ProJet MJP 3D Druckers von 3D Systems zur Herstellung von präzisen und akkuraten Modellen.

Der Drucker fertig Modelle jeder Größe bei einer Auswahl von zwei Materialien und zwei Druckmodi, glatt und matt. Bis zu 24 Quadranten können in einem Druckjob gefertigt werden.

ARBEITSMODELLE | MEISTERMODELLE einfach ausdrucken

Der speziell für Dentallabore entwickelte 3D Drucker ProJet 3600 Dental verfügt über eine hohe Fertigungskapazität und setzt neue Maßstäbe bei der Produktivität. Dank seines ununterbrochenen Betriebs und der Herstellung von Teilen noch am selben Tag ermöglicht dieser CAD/CAM-Dentaldrucker eine erhebliche Reduzierung von Vorlaufzeiten und Kosten. Mit dem ProJet 3600 Dental können Sie in kürzester Zeit genaue Wax-Ups zur Herstellung von Prothesenteilen drucken, präzise Modelle aus gipsähnlichem Werkstoff erstellen und Bohrschablonen aus robustem Kunststoff anfertigen.

Mit der MultiJet Printing-Technologie (MJP) von 3D Systems fertigt der Drucker qualitativ hochwertige individuelle Modelle für Abgüsse, zum Pressen, als Anschauungsmodelle für die Patientenaufklärung und Überprüfungen. Die Auswahl an Werkstoffen ist perfekt für bestehende Workflows geeignet,  z. B. VisiJet® Stoneplast (geeignet für USP Klasse VI ). Bewährte Produktionsmethoden werden mit dem ProJet 3600 DPPro schneller, einfacher und effektiver. Das große Bauvolumen ermöglicht mehr Wax-Ups und Modelle in kürzerer Zeit. Die hohe Genauigkeit führt zu besseren Ergebnissen und zufriedeneren Kunden. Der effiziente Werkstoffeinsatz, ein geringer Wartungsaufwand und 5 Jahre Garantie auf den Druckkopf sorgen für Planungssicherheit und niedrige Kosten.

 

Vom 3D-Scannen bis zum 3D Drucken

Ein Intraoral - Scanner oder ein Dentalscanner wird zur Erstellung eines digitalen Abdrucks des Patienten benutzt. Aus den gescannten Daten wird eine Punktewolke der gescannten Zähne erstellt. Anhand dieser Punktewolke wird ein 3D CAD/CAM Modell erstellt und entweder direkt aus der Software (z.B. 3Shape Dentalsystem) oder als STL - Datei an den ProJet 3600 übergeben. Aus diesen Daten kann in kürzester Zeit das reale Modell in jederzeit wiederholbarer Präzision gedruckt werden.

Der Dental 3D Drucker für Quadermodelle

Die ProJet Dental 3D Drucker sind für die Verwendung in Laboren und Fertigungszentren bestimmt und stellen die Möglichkeiten zum unbeaufsichtigten Betrieb und schneller Auftragsabwicklung zur Einsparung von Zeit und Kosten bereit. Die MJP 3D Drucker von 3D Systems fertigen Modelle aller Größen mit einer Auswahl von zwei Druckeinstellungen, glatt und matt. Bis zu 24 Arbeitsmodelle können gleichzeitig in 5 bis 6 Stunden gefertigt werden.

Workiing Model - Sirona CEREC AC interoral Scanner
Working Model - 3M chairside oral scanner

MATERIALIEN für den DENTAL 3D Druck

Die VisiJet Materialien ermöglichen die kostengünstige, bequeme Herstellung von Dentalmodellen direkt aus Digitaldaten für Zahnärzte und Dentallabore, die eine Rationalisierung der Arbeitsabläufe, eine Verkürzung der Durchlaufzeiten und eine Verbesserung von Genauigkeit und Qualität anstreben. Modelle aus diesem Material ähneln vom Aussehen her Hartgipsmodellen.


3D Druck von Urmodelle und Wax-Ups

Die MultiJet Dental 3D Drucker fertigt detailgenau, einheitlich und wirtschaftlich zahnmedizinische Wax-Ups für Dentallabore. In jedem Druckzyklus fertigt die Anlage hunderte von Modellen mit extrem glatter Oberfläche zur Weiterverarbeitung mit herkömmlichen Techniken. Profitieren Sie von einer durchschnittlich 20%igen Einsparung an Legierungen für Käppchen und 50% weniger Nachbearbeitung bei Gerüsten.

COPINGS-, KRONEN- und BRÜCKEN- Urmodelle einfach ausdrucken

3D Systems bietet die Möglichkeit Caps, Kronen und Brücken über den 3D Druck im Wachsausschmelzverfahren.

 

Bei dem ProJet MJP 3D Druckern wird Ihr Gipsmodell mit einem Scanner gescannt und anschließend mit einer Software das Wax-up modelliert. Der ProJet MJP 3D Drucker fertigt dann die Wax-ups an, mit denen die Legierung direkt im Wachsausschmelzverfahren gegossen werden kann.

 

Zu den Vorteilen zählen die Reduzierung, Vereinfachung oder sogar Eliminierung vieler traditioneller Lieferkettenschritte, was zu unmittelbaren wirtschaftlichen Vorteilen führt.

Kronen, Brücken aus dem 3D Drucker
Copings, Crowns and Bridges

GAUMENPLATTEN- und Löffel- Urmodelle einfach ausdrucken

Mit dem ProJet 3D Druckern können Sie die Erstellung von Wachsmodellen zum Gießen des Metallgerüsts für Modellabgüße automatisieren.

 

Mit einem Scanner wird Ihr Gipsmodell gescannt und anschließend mit einer Software das Wax-up des Prothesengerüsts modelliert. Die ProJet MJP 3D Druckerer fertigigen dann die Wax-ups an, mit denen die Legierung direkt im Wachsausschmelzverfahren gegossen werden kann.

 

Zu den Vorteilen zählen höhere Produktivität, gleichbleibende Passform, kürzere Bearbeitungszeiten sowie Kosteneinsparungen durch Batch-Operationen.


OPERATIONSVORBEREITUNG Modelle einfach ausdrucken

Oralchirurgen, die Cone Beam-Scansysteme verwenden, können ganz einfach ihre eigenen 3D-Patientenmodelle aus DICOM-Daten drucken. Diese Modelle sind leistungsstarke Kommunikationswerkzeuge für Patienten und Hausärzte. Die ProJet ColorJet CJP 3D Drucker sind schnelle und kostengünstige 3D Drucker, die einen Unterkiefer in etwa 3 Stunden für weniger als 30 € drucken können. Für klinische Modelle kann die SLA - Drucktechnologie schnelle, genaue zweifarbige medizinische Modelle mit einem biokompatiblen Material der Klasse VI produzieren.

Die ProJet x60 ZPrinter 3D Drucker erzeugen mit einer unschlagbaren Produktivität vollfarbige 3D-Modelle aus Ihren CAD im generativen Schichtbauverfahren. Die geringen Modellkosten und die einfache Handhabung der ProJet-ZPrinter 3D Drucker hilft Unternehmenskosten zu senken und ermöglicht bereits in sehr frühen Phasen der Produktentwicklung einen wirtschaftlichen Einsatz von gedruckten 3D-Prototypen.

Oral Surgery
Oral Surgery